• +49-162 5864440
  • Silcherstraße 16, 78532, Tuttlingen, Germany
  • Montag-Samstag 9:00 - 22:00

4 Produkte lagern Kratom

Um sicherzustellen dass dein Kratom auch nach längerer Lagerzeit nicht an Qualität verliert gibt es hauptsächlich vier Faktoren auf die du acht geben solltest:

1. Schütze dein Kratom vor direkten Sonneneinstrahlung

Lagere dein Kratom an einem lichtgeschützen Ort, sodass die UV-Strahlung der Sonne das empfindliche organische Pflanzenmaterial nicht angreifen kann. Zusätzlich zu der wichtigen Wahl des Lagerorts ist auch das Aufbewahrungmedium in dem das Kratom lagert entscheidend. Unser Kratom wird deshalb zusätzlich in Doypacks aus Kraftpapier mit Aluminumbeschichtung verpackt, um einen weiteren Schutz vor unerwünschter Sonneneinstrahlung bieten zu können. Diese Maßnahme ist unser Erfahrung nach die wichtigste! Durch diese Präventivmaßnahmen wirst du in der Lage sein die Haltbarkeit deines Kratoms maßgeblich zu verlängern.

2. Lagere dein Kratom in einer luftdichten Verpackung

Kratom lagern in luftdichtem Behälter

Diese Maßnahme hat gleich zwei Vorteile. Einerseits schützt eine Verpackung, welche sich luftdicht verschließen lässt, vor dem austrocknen des Pulvers sowie auch der übermäßigen Aufnahme von Umgebungsfeuchtigkeit (siehe 3). Anderseits hindert es die Inhaltsstoffe des Kratoms mit dem Sauerstoff der Raumluft zu reagieren. Bei dieser “Oxidation” kommt es zu einem Abbau der Kratomspezifischen Inhaltsstoffe, was über einen längeren Zeitraum zu einem schlechteren Produkt führt. Vergesse deshalb nicht den Verschluss unserer Beutel nach jedem Verbrauch wieder zu schließen.

3. Schütze dein Kratom vor Feuchtigkeit

Wie bereits erwähnt fühlt sowohl ein zu viel als auch ein zu wenig an Feuchtigkeit zu einer schlechteren Qualität deines Kratoms. Doch vor allem ein zu viel an Feuchtigkeit solltest du auf jeden Fall vermeiden. Im schlimmsten Fall kann dein Pulver anfangen zu schimmeln und ist damit nicht mehr zum Malen zu gebrauchen. Doch selbst wenn es nicht zu diesem äußersten Fall kommt, kann dein Kratom verklumpen, was bei der gleichmäßigen Verteilung der Farbe erheblich stören kann. Auch hier gilt die devise, den Beutel einfach direkt nach Benutzung verschließen und diesen dann an einem trockenen Ort aufbewahren.

4. Lagere dein Kratom an einem kühlen Ort

Wie bei den meisten organischen Materialien ist es von Vorteil, die Aussetzung von hohen Temperaturen (beispielsweise neben einer Heizung) zu vermeiden. Man muss nicht so weit gehen, und das Kratom in den Kühlschrank oder gar ins Gefrierfach legen, aber ein relativ kühler Raum wie ein trockener Kellerraum, Wintergarten oder einfach der am wenigsten beheizte Wohnraum sollten vollkommen genügen.


Wer diese 4 Faktoren im Griff hat kann sich seines Kratoms langer Zeit erfreuen. Es gibt viele Berichte die selbst nach jahrelanger (richtiger!) Lagerung von einem hochwertigen Pulver berichteten.

1 Comment

  1. JAn Regenscheit
    15. Oktober 2021 at 14:36

    Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht … Dass man das Kratom noch selbst wirklich noch Jahre lang verwenden kann, wenn man es richtig lagert. Mein Rekord war 4 Jahre altes Pulver was ich im Kellerschrank vergessen hatte 🙂 war aber ohne merklichen Qualitätsverlust nutzbar.Danke für die Zusammenfassung

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *